Ein Tag der unvergesslich bleiben wird. Strahlende Kinderaugen an den Händen der Stars vom FC Schalke 04. Es war unbeschreiblich den Rasen des Weserstadions zu betreten. Selbst die Werdertrikots durften die Kinder im Anschluss behalten. Dieses Ereignis wird immer in unserer Erinnerung bleiben.

Fünftes Spiel - fünfter Sieg. Am gestrigen Nachmittag empfingen wir die JSG Wangerland. Unser Gegner musste die lange Heimreise mit einer satten Niederlage antreten. Das Spiel gewannen wir mit deutlich und verdient mit 7:0 Toren (Halbzeit 3:0). Wir haben kompakt in der Abwehr gestanden und kaum Torchancen zugelassen. Mit vielen guten Einzelaktionen und guten Kombinationen vor dem Tor des Gegners haben wir uns zahlreiche Torchancen erarbeitet und bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis auch noch höher ausfallen können.

Die G1 hat sich nach den ersten beiden Spieltagen in der Saison 2017/18 nun endlich gefunden. Nach vielen Niederlagen in den Sommerturnieren, konnte die G1 gegen Blau-Weiß Bümmerstede 1 und GVO 3 die ersten Erfolge verbuchen. Mit diesem gestärkten Rücken ging es am heutigen Samstag zum ersten Mal auf Kunstrasen am Flötenteich im Testspiel über 4 x 10 min gegen den FC Rastede. Sowohl unsere gelb-schwarzen Kicker wie auch die Rasteder Löwen legten sich mächtig ins Zeug, um das große Publikum der versammelten Elternschaft zu beeindrucken.

Heute war es soweit, die Kinder der E2 vom FC Ohmstede bekamen den Gewinnergutschein für die Partie Werder Bremen gegen Schalke 04 überreicht. Nicht nur das wir als Mannschaft gemeinsam das Spiel ansehen dürfen, nein, es dürfen auch 11 Kids als Einlaufkinder mit ihren Stars den heiligen Rasen des Weserstadions betreten. Es wird ein unbeschreiblicher Tag für Kids, Eltern, Trainer und Betreuer.

Die C-Juniorinnen des FCO konnten auch das erste Heimspiel der Saison erfolgreich gestalten. Gegen den FSV Jever hieß es auf dem Kunstrasenplatz am Flötenteich am Ende 1:0. Gegen die körperlich überlegenen Gäste dominierten die FCO-Mädels die erste Halbzeit und kamen durch schnell vorgetragene Angriffe immer wieder zu Torchancen, belohnten sich für ihr gutes Spiel aber nicht. Erst kurz nach der Halbzeit konnte Lina Kröger dann eine schöne Kombination aus kurzer Entfernung abschließen. Das hohe Tempo der ersten Halbzeit führte dazu, dass der Gast in den letzten Spielminuten viel Druck auf die Abwehr des FCO ausübte. Die überragenden Innenverteidigerinnen Marieke Reinhart, Antonia Müller und Frida Knagge ließen aber keine Torchancen zu, so dass die zahlreichen Zuschauer einen verdienten Sieg der Schwarz-Gelben bejubeln durften.