Gegen den VFL Stenum war es wieder das erwartet schwere Spiel. Beide Teams gingen beherzt zur Sache und suchten den Abschluss. Die FCO-Damen hatten Feldvorteile, aber auf beiden Seiten gab es bis zur Pause wenig Chancen. Nach der Pause kam der FCO besser ins Spiel, übernahm das Mittelfeld und spielte schnell in die Spitze. Das 1:0 durch Greta Meinke war die Folge. Stenum drängte dann noch mal nach vorne, aber Lotta-Anouk Jäger markierte im ersten Punktspiel für die Damen 13 Sekunden nach ihrer Einwechslung das 2:0. Danach spielten fast nur noch die Gastgeberinnen und erhöhten durch Jelke Meyer und Greta Meinke auf 4:0, bevor Stenum kurz vor Schluss noch den Ehrentreffer erzielte. Die Trainer Frank Wronski und Matthias Baumann waren zufrieden:"Das Spiel war schwerer, als es das Ergebnis ausdrückt, unsere Mädels haben sich spielerisch und kämpferisch stark präsentiert!" Ein besonderes Lob ging auch an Feldspielerin Lena Hartig, die im Tor eine beachtliche Leistung zeigte.

3.E-Junioren als Einlaufkinder beim Spiel VfB Oldenburg gegen Weiche Flensburg

 

Einladung zur Mitgliederversammlung des 1. FC Ohmstede


am Montag den 06. März 2017

um 20.00h

im Vereinsheim Rennplatzstr.30

 

Mit 2:1 wurde TUS Obenstrohe aus der Bezirksliga Nord besiegt. Die Damen des FCO traten in ihren neuen Trikots an, die der Niedersächsische Fußballverband (NFV) gespendet hatte. Grund: Der FCO hatte den landesweit ausgelobten Fairness-Preis als eins von drei Teams in Niedersachsen gewonnen!
"Ein gutes Omen- mit neuen Trikots und verstärkt mit neuen Spielerinnen wollen wir in der Rückrunde oben angreifen", erklärten Frank Wronski und Matthias Baumann nach dem Testspielauftakt. Maxime Petersen und Anna Vanselow schossen die Tore zum hochverdienten Sieg, der nicht nur wegen eines verschossenen Elfmeters höher hätte ausfallen müssen.

Mit der Hallenfußballvariante Futsal beschloss der FCO für seine D- bis A-Junioren das Jubiläumsjahr "30 Jahre FCO". Trotz der widrigen Wetterverhältnisse fanden fast alle Mannschaften den Weg in die Sporthalle Wechloy, nur eine auswärtige Mannschaft sagte die Teilnahme kurzfristig ab. Die Zuschauer sahen durchweg faire Partien, die von den anwesenden FCO-Schiedsrichtern souverän geleitet wurden. Jugendleiter Ludger Popken bedankte sich dafür bei den Trainern und Betreuern der teilnehmenden Teams: "Wenn Trainer als Vorbild auftreten, klappt es auch in hitzigen Phasen eines Spiels und bei strittigen Schiedsrichterentscheidungen. Daher ein großes Lob an die Trainer für ihr besonnenes Verhalten."
Hochklassigen Hallenfußball auf Kreiliga und Bezirksliganiveau bekamen die Zuschauer bei den Turnieren der B-und A-Junioren zu sehen. Bei den B-Junioren setzte sich der SV Eintracht in einem spannenden Endspiel knapp im Sechsmeterschießen gegen die erste Mannschaft des Gastgebers durch, nachdem dieser in der regulären Spielzeit bis kurz vor Schluss in Führung gelegen hatte. Dritter wurde der TuS Eversten, der in Marten Hinrichs den besten Turnierspieler stellte. Bester Torwart wurde Miguel Lopez Martinez (SV Ofenerdiek).